Reisen

Deutschland Sachsen Dresden

Fensterlein -

An Liebchens Fensterlein klettr' ich getrost. Da hör ich es unten fluchen erbost: Fein sachte, mein Bübchen, muß auch dabei sein, Ich liebe ja auch […] Mehr lesen

Mehr lesen

Vier Lilien Purpur

Dort decket tyr'scher Purpur den Boden, wie den Tisch; Viel' magische Geräthe umherstehn im Gemisch. Phiolen, Götzenbilder, und in krystallnem Glas […] Mehr lesen

Mehr lesen

Ich hab' kein Geld!

Nach Verlauf der Strafzeit ließen sie ihn dann laufen. Der Ortsrichter aber sagte, er wolle einen neuen Menschen aus ihm machen, nahm ihn mit nach […] Mehr lesen

Mehr lesen
Tourismus Reisen Erholung -104813 Panorama Server-Hosting Europa USA Asien Panorama Speicherplatz Cloud Hosting

Reise Magazin Liebe Trennung Leben Wonne ...

Lausitz Spreewald Ausflugsziele Reisen


Created by www.7sky.de.

Fensterlein - Edelgestein

An Liebchens Fensterlein klettr' ich getrost. Da hör ich es unten fluchen erbost: Fein sachte, mein Bübchen, muß auch dabei sein, Ich liebe ja auch das Edelgestein. So spöttelt der Graf und erfaßt mich gar, und jauchzend umringt mich die Dienerschar. Zum Teufel, Gesindel! ich bin ja kein Dieb; ich wollte nur stehlen mein trautes Lieb! Pflanzen, bzw. Begriffe, die "Hexen" oder Teufel schon im Namen haben: Der beste Finder verlor die Spur, und wenn ja ein Stück Wild dem Teufel oder seinen Jägern in den Schuß kam, so prallten die Pfeile und Jagdspieße von dessen Haut ab, als wären dieselben mit Stahl gepanzert. Der Teufel tobte und lästerte gewaltig über das angebliche Ungeschick seiner Leute und Hunde. Da merkte der Teufel, daß er einen mächtigeren Gegner habe, der ihm einen Weidmann gesetzt, den er mit all seinen Teufelskünsten nicht bewältigen konnte. Er war betrogen. Da gab er die Jagd auf, schickte sein Gefolge zur Hölle und zertrümmerte wütend sein schönes Jagdschloß Luchsenburg, daß die Steine nach allen Ecken flogen und heute noch den westlichen Abhang des Sibyllensteines bedecken. Seit dieser Zeit hat sich der höllische Jäger niemals wieder in dieser Gegend blicken lassen, allein zur Erinnerung an die Tat des heiligen Hubertus wird allemal die Jagd am Tage Aegidi eröffnet. Denn da es mit ihm zum Abdrücken kam, hatte des Herzogs Seele so viel gute Werke auf ihrer Rechnung, daß die Zeche auf dem höllischen Kerbholz dadurch reichlich getilget wurde. Entweder war der Schutzpatron des Grafen wachsamer als der, welchem Herzog Heinrich die Obhut seiner Seele anvertrauet hatte, und wehrte kräftig ab, daß der böse Feind keine Macht noch Gewalt an ihm finden konnte; oder dem Geiste, der in der Luft herrscht, war der Speditionshandel in diesem seinem Elemente dadurch verleidet, daß er von Herzog Heinrich, um die stipulierte Fracht, dennoch geprellt wurde. Allein außer der Illusion eines Traumes, die ihm die schwindelnde Luftreise ins deutsche Vaterland vorgaukelte, hatte der Graf von seinem Ammenglauben keinen Gewinn, als daß er mit diesem Gedankenspiel ein paar leere Stunden ausfüllete, und wie ein Romanenleser, sich in die Stelle des auftretenden Helden versetzte. […] Mehr lesen >>>


Vier Lilien Purpur Boden

Dort decket tyr'scher Purpur den Boden, wie den Tisch; Viel' magische Geräthe umherstehn im Gemisch. Phiolen, Götzenbilder, und in krystallnem Glas Vier Lilien, hell wie Silber, die Blätter Chrysopras. Schon drängt in dichten Haufen das Volk sich, Bank an Bank; Des Gauklers lustger Diener ergötzt durch manchen Schwank. Dann naht er selbst, und Jubel ihm laut entgegen braust, Und Beifallruf: Das ist er! Das ist der ächte Faust! Sie hat keine Gegenschrift verfasst, keine Verteidigungsrede, schon gar keine Hagiografie. Er gewährt quasi als Insider einen faszinierenden Blick in komplexe Machtstrukturen. In nie ermüdenden Einzelheiten erzählt er von einem Mann, der sich mit hohem Verantwortungsgefühl und strategischer Intelligenz auf den Thron hievte. Von einem Mann, den nicht die unermesslichen Schätze der Monarchie blendeten, der aber auch wegen der nahezu religiösen Verehrung im Volk ein religiöses Verhältnis zu sich selbst entwickelte. Es ist das Drama eines in guter Absicht Gescheiterten, ein Königsdrama. In denen Shakespeares ist das Volk fern, auch Asfa-Wossen Asserate erzählt kaum vom Volk. Man könnte das als Versäumnis kritisieren, man kann es aber auch als angemessen empfinden. Er ist nun mal kein Mann des Volkes. Im Roman sollen vorzüglich Gesinnungen und Begebenheiten vorgestellt werden; im Drama Charaktere und Taten. Der Roman muß langsam gehen, und die Gesinnungen der Hauptfigur müssen, es sei auf welche Weise es wolle, das Vordringen des Ganzen zur Entwickelung aufhalten. Das Drama soll eilen, und der Charakter der Hauptfigur muß sich nach dem Ende drängen und nur aufgehalten werden. Der Romanheld muß leidend, wenigstens nicht im hohen Grade wirkend sein; von dem dramatischen verlangt man Wirkung und Tat. Grandison, Clarisse, Pamela, der Landpriester von Wakefield, Tom Jones selbst sind, wo nicht leidende, doch retardierende Personen, und alle Begebenheiten werden gewissermaßen nach ihren Gesinnungen gemodelt. Im Drama modelt der Held nichts nach sich, alles widersteht ihm, und er räumt und rückt die Hindernisse aus dem Wege oder unterliegt ihnen. […] Mehr lesen >>>


Ich hab' kein Geld!

Nach Verlauf der Strafzeit ließen sie ihn dann laufen. Der Ortsrichter aber sagte, er wolle einen neuen Menschen aus ihm machen, nahm ihn mit nach Hause, gab ihm saubere, ordentliche Kleider statt der Lumpen, behielt ihn zum Frühstück, Mittagessen und Abendbrot und schloß so zu sagen dicke Freundschaft mit ihm. Nach dem Abendessen redete er dann auf ihn ein von Gott und dem letzten Gericht, der Bibel und dem Temperamentsverein, bis der alte Mann zu schluchzen und zu weinen begann und sagte, er sei ein Narr gewesen all' sein Leben lang, ein elender, erbärmlicher, lumpiger Narr! Jetzt aber gehe er in sich und wolle von neuem beginnen und ein Mann werden, dessen sich kein Mensch in der Welt zu schämen brauche, wenn ihm der Herr Richter nur helfen und ihn nicht verachten wolle. Der sagte, er möchte ihm um den Hals fallen für diese Worte und weinte vor Rührung und seine Frau weinte mit. Später geschlossen, aber darum nicht minder warm, war unsere Freundschaft zur Familie von Mertens, des berühmten Arztes, aus der aber nur eigentlich zwei Töchter, Sophie und Henriette mir und meinem Bruder näher standen und sehr oft bei uns waren, ja im Sommer oft mehrere Wochen bei uns auf dem Lande zubrachten. Ein Haus muß ich noch erwähnen, mit zum Beispiel des Erstaunens, ja der Betroffenheit, mit der ich als Kind von 910 Jahren einst auf meines Vaters Tische ein dünnes Büchelchen fand, das unser ernsterer Spielgefährte, der ältere Jacquin, der damals 1213 Jahre zählte, über irgendeinen naturhistorischen Gegenstand geschrieben hatte, und das gedruckt wurde. Es kam mir wie eine Zauberei vor, und ich konnte es kaum begreifen, wie man noch fast ein Kind sein und ein Buch schreiben könne. Born und eine ihrige Kusine und ein Fräulein von Hackher, von nun an betrachtete ich unsern Josef mit einer Art Ehrfurcht. […] Mehr lesen >>>


Nutze die Zeit für denFirmenprovider - in Sachsen - Deutschland - Europa

Englischlehrer bieten in Kompetente, flexible Englischlehrer erteilen individuellen Unterricht auf allen Niveaustufen im Einzeltraining oder in kleinen Gruppen - […]
Englische Kommunikation - Englisch-Firmenseminare zur Vermittlung von Umgangssprache und / oder Fachsprache, bei Bedarf auch Englischkurse mit berufsbezogener, branchen- oder […]
Berliner Sprachschule Allgemeines Englisch-Sprachtraining auf allen Niveaustufen zur Vermittlung von Alltagssprache, Umgangssprache, Grammatik, Aussprache […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Wald erschrocken durch der Stille wunderbaren Locken

Wald erschrocken

Und durch die Stille, lichtgeschmückt, aus wunderbaren Locken ein Engel blickt. Da rauscht der Wald erschrocken, da gehn die Morgenglocken, die Gipfel stehn verzückt. O […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Wir werden sichere, unwiderlegliche, unfehlbare Beweise davon erhalten

Wir werden

Es ist der Nil! wiederholte der Doctor mit voller Ueberzeugung. Der Ursprung seines Namens hat die Gelehrten, ebenso wie der Ursprung seiner Gewässer, leidenschaftlich […]

Informatik, systematische Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Spukgestalten und Gespenster

Spukgestalten und

Der Regenschauer schiebt sich vorüber, triefend und mitleidlos spült er den Unrat fort. Regentropfen entseelt und charakterlos scheiden aus dem Kummer sich los. Die […]